Tipps eigene Website erstellen was beachten beim machen

Tipps zum eigene Website erstellen – Was beachten beim Homepage machen!

Für Unternehmen gehört die eigene Website mittlerweile zum Standard. Doch gerade, wenn die Kunden nicht über das Internet kommen, wird der Website oft nicht viel Relevanz beigemessen. In der Folge wird dann nur eine lieblose Homepage aufgesetzt – getreu dem Motto: besser als nichts. Doch entscheidet man sich für einen Webauftritt, sollte dieser auch professionell gestaltet sein. Was aber sollten Unternehmen beachten, wenn sie eine eigene Website erstellen möchten?

Tipps zum eigene Website erstellen Was beachten beim Homepage machen
Top Tipps um die eigene Homapage zu machen

Die richtige Vorbereitung um die eigene Webseite zu machen

Bevor man eine Website erstellen oder in Auftrag geben kann, benötigt man eine Domain. Beim Domainnamen handelt es sich um den Namen der Website – also um das, was später einmal nach www. und vor der Endung .de, .com oder ähnlich steht. Idealerweise basiert der Domainname auf dem Firmennamen.
Wichtig ist, dass man anhand der Domain erkennt, um was für ein Unternehmen es sich handelt. Außerdem sollte die Domain gut eingängig und nicht zu kompliziert sein. Auf Checkdomain können Website-Begründer überprüfen, ob ihre Wunsch-Domain noch verfügbar ist und diese auch direkt reservieren. Dies ist auch dann sinnvoll, wenn man die Website-Erstellung noch nicht umsetzen möchte, aber das Projekt vielleicht in Zukunft anzugehen plant. Mit einem Checkdomain Gutschein können Unternehmer und Blogger Geld für die Domain, aber auch für das Website Hosting sparen.

Tipps beim Homepage machen beachten Website erfolgreich starten
Diese Tipps sollte man beachten, wenn man die eigene Website an den Start bringen möchte

Website selbst erstellen oder durch eine Agentur erstellen lassen?

Um Geld zu sparen, entschließen sich viele Unternehmer dazu, selbst eine Homepage aufzubauen. Dank entsprechender Anbieter ist das im Baukastenprinzip möglich – häufig sogar kostenlos. Doch eine kostenlose Website ist oft nicht optimal. Zwar lassen sich Design und Umfang im Baukastenprinzip ein wenig anpassen, grundlegend fehlt dabei jedoch einfach Flexibilität.
Um selbst eine wirklich professionelle Website zu erstellen, sind Grundkenntnisse auf jeden Fall von Vorteil. Zwar muss man im Baukastenprinzip nicht programmieren können, dennoch sollte man sich im Backend der Website gut zurechtfinden.

Tipps eigene Website erstellen was beachten beim machen
Webdesign und Internet Marketing – selber machen oder Agentur beauftragen?

Webagentur beauftragen um die Website professionell erstellen zu lassen

Ein guter Webauftritt kann Besucher zu Kunden machen. Er kann also am Erreichen der Unternehmensziele beteiligt sein. Damit diese Rechnung aufgeht, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einer regionalen Webagentur.
Übergibt man den Auftrag an Profis, stimmt das Endergebnis. Webdesigner haben deutlich mehr Möglichkeiten, eine Website so zu erstellen, dass sie das optimale Nutzererlebnis und damit die besten Chancen für das Unternehmen bietet.

Eigene Website – Die goldenen Regeln sollte man bei der Erstellung beachten

Doch wie sollte die fertige Website überhaupt aussehen, um Erfolg zu bringen? Wer ein paar goldene Regeln kennt und umsetzt, macht auf jeden Fall alles richtig:

webdesign-guenstig-firmen-homepage-erstellung

Hochwertiger Content, das ist der Top Tipp für die eigene Website

Texte und Bilder auf der Website sollten das Unternehmen gut widerspiegeln, aber vor allem Mehrwert bieten. Dazu gehört es nicht nur, dass die Texte durch Informationen angereichert werden – sie müssen auch flüssig zu lesen sein und sollten auf Suchmaschinen gut ranken. Nur so werden sie gefunden. Eine gute Webagentur kann einen auch in Hinblick auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) beraten.

Einzigartigkeit Ihrer Homepage

Eine kreative Website, die sich von anderen abhebt, bleibt Besuchern leichter in Erinnerung als eine 08/15-Seite, die man täglich mehrfach irgendwo sieht. Vor allem bei Inhalten sollte man auf Einzigartigkeit achten.

Kurze Ladezeiten der eigenen Website beachten auf allen Geräten
Kurze Ladezeiten und Responsives Design der eigenen Website beachten auf allen Geräten

Professionalität beim Website machen beweisen

Eine Unternehmenswebsite, die das Wasserzeichen ihres Baukastenanbieters trägt, wirkt nicht gerade professionell. Ebenso können ein schwaches Layout, eine fehlende Responsivität und Tippfehler der Professionalität schaden.

Responsive Websites erstellen für Nutzer und Google

Eben ist der Begriff Responsivität gefallen, doch was bedeutet er? Je nachdem, welches Endgerät man zum Surfen verwendet, werden die Inhalte auf unterschiedlich großen Bildschirmen dargestellt. Auch beim Format gibt es Unterschiede – so hat der Bildschirm zu Hause Querformat, das Smartphone-Display aber Hochformat. Responsive Websites sind so entwickelt, dass sich erkennen, auf welchem Endgerät sie angezeigt werden und sich entsprechend anpassen. Das steigert das Nutzererlebnis.

Kurze Ladezeiten der eigenen Website beachten auf allen Geräten

Auch die Ladezeiten entscheiden darüber, ob Website-Besucher sich wohlfühlen und möglicherweise zu Kunden werden. Wer nach jedem Klick erst einmal lange warten muss, bis sich eine neue Unterseits öffnet, kehrt der Website in der Regel sehr schnell den Rücken.


Analyse Tipps für die eigene Website gehört zum Erfolg

Damit man den Erfolg einer Website messen und optimieren kann, sind Analyse-Tools notwendig. Diese zeigen an, wie viele (Unter-)Seiten aufgerufen wurden, wie lange die Besucher durchschnittlich auf der Seite waren und welche Aktionen sie durchgeführt haben.